x
x
1

 

gestern abend diente ich meinem meister vor der webcam. es war ein schöner abend. er lies mich mich ausziehen, mich streicheln. ich sollte selbst herausfinden wie viele finger ich in meine fotze bekomme. es waren vier. er sah mir zu, wie ich mich selbst befriedigte & lies mich danach vor der cam sitzen mit gespreitzten beinen, um sich selbst zu befriedigen. später spielte er noch einmal mit mir. ich hatte mich auf den boden zu legen, die cam war auf mich gerichtet. ich sollte noch einmal meine vier finger in mich schieben. er sah es in nahaufnahme. ich sollte mich selber vor der cam streicheln & massiren zwischen den beinen während ich auf dem bauch auf dem boden lag. später rief er an & ich saß vor der webcam nackt. er befahl mir mich selbst zu befriedigen & für ihn zu stönen. ich tat es bis er kam. das war der abschluss des abends & er lies mich zu bett gehen. er trug mir aber auf nackt zu schlafen. da ich allerdings bettelte, da es kalt war, erlaubte er mir ein t-shirt zu tragen. so verbrachte ich die nacht.

heute werde ich meinen meister vom bahnhof abholen. er wird spät kommen & ich bin schon müde. doch ich weiß er hat noch viel vor diese nacht. er trug mir auf ihn zu überraschen & etwas zum fesseln bereit zu legen. so suchte ich etwas heraus & legte es zusammen mit weiteren utensilien zum augen verbinden, knebeln & co. in eine kiste. ich schrieb die tabus auf eine liste & legte sie dazu. außerdem befindet sich verschiedene unterwäsche in der kiste aus der er aussuchen kann was ich trage. ich bin schon sehr geil & sehr aufgeregt. seit langer zeit darf ich den schwanz meines meisters wieder in mir spüren.

20.7.07 22:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
{PLACE_POWEREDBYGratis bloggen bei
myblog.de